Zeitgemäße Lebensrettung

Beim plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand oder bei Bewusstlosigkeit ist eine schnelle, professionelle, medizinische Hilfe oft lebensentscheidend für den in Not geratenen Menschen. Über ein innovatives, App-gestütztes Alarmierungssystem der Notrufzentrale 112 kann jetzt zeitgleich zum Notarzt ein sich möglicherweise zufällig in unmittelbarer Einsatznähe befindlicher, medizinisch qualifizierter Ersthelfer über sein Smartphone aufgespürt und alarmiert werden.

Diese Ersthelfer, unsere Mobilen Retter, sind  Krankenschwestern, Pfleger, Sanitäter, Rettungsassistenten, Feuerwehrkräfte, DLRG-Schwimmer oder Ärzte, die unmittelbare qualifizierte Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten – bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Diese wenigen Minuten können die entscheidenden Minuten für das Überleben des Patienten darstellen.

In den offiziellen Leitlinien des European Resuscitation Council (ERC) zur kardiopulmonalen Reanimation (CPR) wird der Einsatz „intelligenter Alarmierungssysteme für Ersthelfer“ empfohlen. Dem Projekt kommt somit eine zusätzliche, große Bedeutung zu.

Das Smartphone als Lebensretter

Schnell ist nicht schnell genug

Infografik

Trotz eines überaus gut strukturierten Rettungsdienstes mit einem dichten Netz an Rettungswachen vergehen nach Eingang des Notrufes bei den Leitstellen bis zu 8 Minuten – in ländlichen Regionen gar bis zu 12 Minuten – bis zum Eintreffen der ersten Rettungskräfte. Minuten, die alles entscheiden können.

Gelingt dem Rettungsdienst-Team eine Herz-Kreislauf-Wiederbelebung, sind dennoch häufig schwere und irreversible Schädigungen des Gehirns durch den zu langen Sauerstoffmangel zu beklagen. Schäden, die trotz intensiver und mühsamer Rehabilitation oft nicht zu kompensieren sind.

 

Vernetzung ist schneller

MR_Run

Auch in Ihrer Region leben zahlreiche medizinische Experten – Experten in puncto „Wiederbelebung“ und Soforthilfe. Es besteht ein engmaschiges Netz von Personen, die mit einer professionell durchgeführten Herz-Druck-Massage sofort helfen könnten und würden, wenn sie nur von dem Notfall „Leblose Person“ in ihrer direkten Nachbarschaft oder Umgebung wüssten. Es gilt also diese zu orten und zu informieren.

Moderne Technik macht´s möglich

Mit der Einführung des innovativen Smartphone-basiertem Alarmierungssystems kann ein sich zufällig in der Nähe befindlicher Mobiler Retter aufgespürt werden, der sofortige lebensrettende Ersthelfermaßnahmen einleiten kann.

Gut für jeden Einzelnen, gut für uns Alle

Eine 5 – 10 fach schnellere Patientenversorgung heißt Lebensrettung!
Die Überlebenschancen des Menschen steigen, folgenschwere Hirnschäden durch den Sauerstoffmangel werden vermieden. Das Leben behält seine Qualität und das Gesundheitssystem wird entlastet!

Bewährungsprobe bestanden

Im Kreis Gütersloh, NRW, wurde 2013 das Mobile Retter-System bundesweit erstmalig als Pilotprojekt eingeführt. Es konnten bereits etliche Einsätze erfolgreich durch Mobile Retter absolviert werden. Unser weitergehendes Ziel ist es jetzt, die Mobilen Retter flächendeckend, bundesweit zu etablierten.

Funktionalität und Ablauf

Der Mobile-Retter-Server der Leitstelle spürt vollständig automatisiert den zum Einsatzort nächst verfügbaren professionellen Ersthelfer auf. Mit der Bestätigung der Einsatzübernahme erhält der Ersthelfer – ebenfalls automatisiert und mit einer komplexen Verschlüsselungstechnologie geschützt – die Einsatzdaten und wird mit seiner Mobile-Retter-APP zum Einsatzort navigiert. Mit der Kommunikationstool-Box verfolgt der Leitstellen-Disponent am Bildschirm den Einsatzablauf und kann jederzeit mit dem Ersthelfer in Kommunikation treten.

ICON_APP

Die Mobile-Retter-App

  • Unser App ist kostenlos im Apple-App-Store und Google-Playstore für Android-Smartphones unter „Mobile Retter“ verfügbar.
  • Es übernimmt die gesamte Kommunikations-Kette der Leitstelle mit dem Ersthelfer
  • Mit einem markanten Alarm-Ton beginnt die Alarmierungskette.
  • Es folgt die Abfrage zur Möglichkeit einer Einsatzübernahme.
  • Wird die Einsatzübernahme bestätigt, erfolgt die Einsatzübergabe.
  • Verschlüsselte Übergabe der Einsatzdaten, und der Einsatzroute.
  • Eine Kommunikationsoberfläche ermöglicht die schnelle Statusrückmeldung an die Leitstelle.
  • Mit einer Signallaufzeit für die Mobile Retter-Benachrichtigung von 1,2 Sekunden zeigt das  Mobile-Retter-APP-Konzept für die derart kritische Situation: „Herz-Kreislauf-Stillstand“ beachtliche Reaktionszeiten!
  • Freiwillig über die Mobile-Retter-APP registrierte, qualifizierte Ersthelfer bilden mit den mittlerweile weit verbreiteten Smartphones (iPhone, Android) ein räumlich wie zeitlich flächendeckendes Netz an Kompetenz für Maßnahmen der Herz-Kreislauf-Wiederbelebung.
  • Mit Eingang des Notrufes in der Rettungsdienstleitstelle spürt der Mobiler Retter-Server in der Leitstelle aus diesem Netz den nächst verfügbaren qualifizierten Ersthelfer auf – in Echtzeit!
  • Dieser wird– mit der Einsatzadresse und der Wegebeschreibung auf seiner Smartphone Mobiler Retter-APP rasch an den Einsatzort navigiert, und leitet die notwendigen Rettungsmaßnahmen, solange, bis der mitalarmierte Rettungsdienst kommt.

Socials_fSocials_tSocials_y    Besuchen Sie uns in den sozialen Netzwerken

Bundesweit registrierte Retter: > 11000

Immer mehr und immer besser: Der Verein Mobile Retter bietet regelmäßig kostenlose Trainings an.

Ausgelöste Alarmierungen: > 5000

Permanente Bereitschaft: Mitunter mehrmals täglich werden die Mobilen Retter alarmiert.

Erfolgreich absolvierte Einsätze: > 3000

Mit dem rasch dichter werdenden Netz an Mobilen Rettern können zunehmend Notfalleinsätze geleistet werden.

Informationen & Wissenswertes

Verschaffen Sie sich tiefere Einblicke

Presse & Medien

Presse & Medien

Pressestimmen zu den Mobilen Rettern Hier finden Sie einen Auszug aktu...

weiterlesen
Wissenschaft

Wissenschaft

Das Projekt Mobile Retter wird wissenschaftlich begleitet Namhafte Wis...

weiterlesen
Der Verein Mobile Retter e.V.

Der Verein Mobile Retter e.V.

Was gibt es sinnvolleres als das Retten von Menschenleben? Der gemeinn...

weiterlesen
Die Akteure

Die Akteure

Wir freuen uns über jeden einzelnen, der uns hilft das Leben lebenswe...

weiterlesen
Sponsoring

Sponsoring

Retten ist unterstützenswert. Als noch junger Verein haben wir das Zi...

weiterlesen
medgineering GmbH

medgineering GmbH

Innovation & Technologie Die medgineering GmbH ist geistiger Urheb...

weiterlesen

Die mitwirkenden Personen auf einen Blick

Andreas Schiemenz

Andreas Schiemenz

1. Vorsitzender

weiterlesen
Dr. Stefan Schmitgen

Dr. Stefan Schmitgen

2. Vorsitzender

weiterlesen
Dominik Schmidt

Dominik Schmidt

Finanzvorstand

weiterlesen
Dr. med. Ralf Stroop, M.Sc.

Dr. med. Ralf Stroop, M.Sc.

Ehrenvorsitzender

weiterlesen
Stefan Prasse

Stefan Prasse

Geschäftsführer

weiterlesen
René Schmidt

René Schmidt

Projektmanager

weiterlesen
Muriel Freudenberger

Muriel Freudenberger

Projektmanagerin

weiterlesen
Carsten Wiezorek

Carsten Wiezorek

Leiter Marketing & PR

weiterlesen
Dennis Brüntje

Dennis Brüntje

Leiter Operatives

weiterlesen